Coronavirus (COVID-19 =coronavirus diseas 2019, 2019-nCoV, SARS-CoV-2) – was steckt dahinter?

Der Corona Virus fällt mittlerweile unter das Epidemiegesetz. Wie beeinflußt er uns BikerInnen? Welche Maßnahmen wurden getroffen und was bedeutet das für uns? Wie gefährlich ist er wirklich?

.

In ganz Europa bzw. weltweit herrscht momentan ein Ausnahmezustand aufgrund der raschen Ausbreitung des Corona – Virus. Deshalb beschäftigt uns mit den Auswirkungen auf unsere Reisefreude und Veranstaltungen:

.

Erlass, Maßnahmen gegen Menschenmengen nach § 15 Epidemiegesetz

  • Mit diesem Erlass wird geregelt, welche Einschränkungen ab sofort für Menschenansammlungen gelten.
  • Ab Mitternacht gelten in Österreich strikteste Einschränkungen in allen Bereichen. Die Bewegungsfreiheit im öffentlichen Raum wird weiter massiv eingeschränkt. Polizei und Heer kontrollieren.
  • Wie Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) in einem Interview mit „Heute“ am Samstag erklärte, gibt es in Zukunft nur noch drei Gründe, das Haus zu verlassen: Erstens, die Arbeit oder der unaufschiebbare Dienst. Zweitens, notwendige Besorgungen. Drittens, andere Menschen zu unterstützen, die sich nicht selbst helfen können.
  • Die bevorstehende Ausmusterung von Grundwehrdienern wird gestoppt und die Bereitschaft einiger Einheiten der Miliz herzustellen.
  • Darüber hinaus werden bestehende Zivildiener verlängert und begonnen weitere Zivildiener zu mobilisieren, damit potenzielle Engpässe im Pflegebereich sowie in der 24 Stunden Betreuung durch Unterstützung der Zivildiener ausgeglichen werden können.
  • Veranstaltungen werden künftig gänzlich untersagt. An keinem Ort sollen mehr als 5 Menschen auf einmal zusammentreffen. Ausgenommen davon sind nur Aktivitäten, die zur Bekämpfung des Virus dienen.
  • Ab Dienstag bleiben alle Restaurants ganztägig geschlossen, nur Lieferdienste und Supermärkte bleiben für die Lebensmittelversorgung der Bevölkerung geöffnet.
  • Alle Bürger sind aufgefordert, sich selbst zu isolieren. Das bedeutet, dass soziale Kontakte ausschließlich mit jenen Menschen gepflegt werden sollen, mit denen du zusammenlebst.
  • Es gibt finanzielle Hilfe wie Verdiensausfall, Arbeitsaufall, Überbrückungskredite (nähre Informatione siehe hier>>)
  • Strafhöhen: Achtung, die Strafen können empfindlich sein. Es handelt sich nicht nur um ein Verwaltungs-, sondern auch um ein Strafrechtsdelikt. Die Verwaltungsübertretung kann bis zu 1.450 Euro betragen oder mit einer Ersatzfreiheitsstrafe bis zu 4 Wochen geahndet werden.
    Nach § 179 StGB wird die fahrlässige Gefährdung von Menschen durch übertragbare Krankheiten mit Freiheitsstrafen bis zu einem Jahr oder Geldstrafen bis zu 720 Tagsätzen bestraft. Bei vorsätzlicher Gefährdung droht eine Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren.

 

  •  Ausnahmen:
    • Polizei, Rettung, Feuerwehr und Bundesheer
    • Einrichtungen der Gesundheitsversorgung (z.B. Krankenhausambulanzen)
    • Einrichtungen zur Versorgung der Grundbedürfnisse des täglichen Lebens (d.h. z.B.: in Supermärkten, Einkaufszentren, Restaurants, auf Märkten)
    • Zusammenkünfte im Rahmen der regulären Arbeitstätigkeit in Unternehmen
    • Öffentlichen Personenverkehr (und den dazugehörigen Bahnhöfen etc.)
    • Schulbetrieb (gilt nicht für Veranstaltungen)

.

Das heißt für uns…

  • …vorerst keine Ausfahrten mit dem Motorrad mehr
  • …es gibt keine Veranstaltungen, wie Messen, Eröffnungen, oder andere Veranstaltungen die eine Zusammenkunft von mehr als 100 Personen provizieren würde
  • …Ausreisen aus Österreich sind derzeit (fast) nicht oder nur unter erschwerten Umständen und nur in wenige Länder möglich – die Grenzen wurden dicht gemacht

.

  • …sollte sich die Situation nicht ändern, können wir unsere gemeinsamen Ausfahrten (innerhalb Ö), Trainings und unsere 1. Hilfe-Veranstaltung vorerst nicht durchführen!
  • Empfehlung: Solltest du Kontakt zu kleinen Kindern, kranke Menschen oder auch ältere Menschen haben, verzichte sicherheitshalber auf alle unnötigen sozialen Kontakte, um diese Personen nicht zu gefährden! Bzw. du solltest generell auf den Kontakt mit dieser gefährderten Gruppe vorerst nach Möglichkeit vermeiden!

.

Nun noch ein paar Informationen zum Virus selbst:

.

1. Wie erkenne ich die Krankheit?

    • Infektionen von Menschen sind meist mild und asymptomatisch.
    • Häufige Anzeichen einer Infektion sind u. a. Fieber, Husten, Kurzatmigkeit und Atembeschwerden.
    • In schwereren Fällen kann die Infektion eine Lungenentzündung, ein schweres akutes Atemwegssyndrom, Nierenversagen und sogar den Tod verursachen.
    • Es gibt auch milde Verlaufsformen (Symptome einer Erkältung) und Infektionen ohne Symptome.

.

2. Wie gefährlich ist der Corona Virus?

    • Im Moment nimmt man an, dass der Coronavirus weniger gefährlich ist als MERS (bis zu 30 Prozent Sterblichkeit) und SARS (ca. 10 Prozent Sterblichkeit). Die Annahme liegt derzeit bei einer Sterblichkeit bis zu drei Prozent. Sie ist vergleichbar mit einer „normalen Sommergrippe“
    • Besonders gefährdet sind natürlich sehr kleine Kinder, ältere Menschen über 60 Jahre und Menschen mit Vorerkrankungen (Bluthochdruck, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, chronischen Atemwegserkrankungen, oder andere Krankheiten, die das Immunsystem schwächen)
    • Schwangere haben nach derzeitigen Erkenntnissen kein höheres Risiko. Es gibt derzeit auch keine Hinweise, dass das Virus auf das Ungeborene übertragen wird. Lediglich bei der Geburt könnte eine Übertragung stattfinden.

.

3. Übertragungsmöglichkeiten:

    • Die Mensch-zu-Mensch-Übertragung stellt den wichtigsten Infektionsweg dar. Neben den Sekreten des Atmungstraktes und Speichel könnten auch Ausscheidungen (Harn, Stuhl) und Körperflüssigkeiten (Blut, Rippenfellflüssigkeit, Gelenkspunktate, usw.) infektiös sein. Viele Menschen haben jedoch nur leichte Symptome. Dies gilt insbesondere in den frühen Stadien der Krankheit. Es ist daher möglich, sich bei einer erkrankten Person anzustecken, die beispielsweise nur einen leichten Husten hat und sich nicht krank fühlt – die Symptome sind aber trotzdem vorhanden, wenn auch nur leicht.
    • Übertragung durch Lebensmittel: Es gibt derzeit keine Hinweise darauf, dass sich Menschen über herkömmliche Lebensmittel bzw. über Trinkwasser/Leitungswasser oder Oberflächenwasser mit dem neuartigen Coronavirus infiziert haben.
    • Übertragung von und auf Haustiere: Derzeit gibt es keinen Hinweis darauf, dass Haustiere das Virus auf Menschen oder andere Haustiere übertragen können bzw. selbst daran erkranken. Tierhalter, die am Coronavirus erkrankt sind oder die sich womöglich mit dem Coronavirus infiziert haben, sollten zum Schutz des Tieres den Kontakt so gering wie möglich halten bzw. vor und nach dem Kontakt gründlich die Hände mit Seife waschen.
    • Die Inkubationszeit ist lt. derzeitiger Erkenntnis 14 Tage zwischen Ansteckung und Erkrankung
    • Die Viren reagieren sehr empfindlich auf Umwelteinflüsse und überleben angeblich ca. 15 Minuten an der Oberfläche

.

4. Wie kann ich mich schützen?

    • mehrmal täglich Händewaschen (natürlich mit Seife oder einem alkoholhaltigen Desinfektionsmittel)
    • Bedecken Sie Mund und Nase mit einem Papiertaschentuch (nicht mit den Händen!), wenn Sie husten oder niesen
    • Vermeiden Sie direkten Kontakt zu kranken bzw generell zu Menschen, denn eine Erkrankung ist nicht immer erkennbar

.

5. Was muss ich tun, wenn ich eine Infektion vermute?

    • Coronavirus-Hotline der AGES:0800 555 621 8 (Die AGES beantwortet 24 Stunden täglich Fragen rund um das Coronavirus wie allgemeine Informationen zu Übertragung, Symptomen, Vorbeugung)

    • Telefonische Gesundheitsberatung:1450 (Wenn du Symptome wie Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Atembeschwerden hast oder befürchtest, erkrankt zu sein, bleib zu Hause und wähle bitte die Gesundheitsnummer 1450 zur weiteren Vorgehensweise)

    • Hotline des VKI zu reiserechtlichen Fragen: 0800 201 211 (Bei rechtlichen Fragen rund um bereits gebuchte Reisen (z.B. ob eine Reise kostenlos storniert werden kann) beraten die Expertinnen und Experten des Verein für Konsumenteninformation (VKI) kostenlos von Montag bis Sonntag in der Zeit von 9 bis 15 Uhr)

.

———————————————————————————————————

.

Quellen:

Coronavirus aktueller Stand (Sozialministerium)>>

Coronavirus Hotlines>>

Coronavirus §15 Epidemiegesetz Beschreibung (Sozialministerium)>>

Beschreibung Coronavirus von der AGES>>

Aktuelle Risikoeinschätzung des EU Zentrums für Krankheitskontrolle Europa (inkl. graphischer Karte)>>

Aktuelle Risikoeinschätzung des EU Zentrums für Krankheitskontrolle weltweit (inkl. graphischer Karte)>>

Aktuelle Zahlen und die aktuelle graphische Karte zu den bisherigen Ausbreitungen der Krankheit>>

Stadt Graz>>